Am Borsigturm 33, 13507 Berlin
030 - 25 797 545
030 - 25 797 546

Erpressungs-Trojanern klein beigeben?

Die Webseite Security Ledger berichtet, dass Joseph Bonavolonta, Ermittlungsleiter beim FBI, auf dem Bostoner Cyber Security Summit  verkündete, dass das FBI Opfern von Erpressungs-Trojanern oft empfiehlt, das geforderte Lösegeld einfach zu bezahlen.

Hierbei geht es um Krypto-Trojaner, die Dateien so effizient verschlüsseln, dass Opfer gezwungen sind das Lösegeld zu zahlen, um die Daten wieder lesen zu können. Denn bisher ist es den Mitarbeitern des FBIs nicht gelungen die Verschlüsselung aufzubrechen.

Aber es ist nicht unmöglich! Immer mal wieder gelingt es Erpressungs-Trojaner zu knacken. Die fehlerhafte Umsetzung der kryptografischen Funktionen macht es möglich. Doch die Kriminellen lernen auch dazu.

Schlussendlich brauchen die Opfer Hilfe und sollten nicht gleich auf die Lösegeldforderung eingehen, sondern sich mit uns, paste-it, in Verbindung setzen.

Leave a comment