Am Borsigturm 33, 13507 Berlin
030 - 25 797 545
030 - 25 797 546

Lösegeld gegen entschlüsselte Daten

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, kurz BSI, rät Opfern von Verschlüsselungstrojanern davon ab, das geforderte Lösegeld zu zahlen. Denn in den meisten ihnen bekannten Fällen, wurden nach der Zahlung die Daten nicht wieder entschlüsselt. Betroffene sollen stattdessen laut BSI den Bildschirm mitsamt der Erpressungsnachricht abfotografieren und eine Anzeige erstatten.

Um sich zu schützen sollte man Sicherheitsupdates für Betriebssysteme installieren und aktualisieren, Anhänge oder Links in E-Mails vor dem Öffnen prüfen und regelmäßig Backups auf externen Datenträgern speichern.

Ist es dann doch passiert und die Daten sind verschlüsselt, stehen wir Ihnen fachkompetent zur Seite.

Wir helfen Ihnen gerne!

Ihr PASTE-IT Team

 

Leave a comment