1. Februar 2019 - United Internet will an der 5G Auktion mitbieten

 

 

United Internet will sich 5G doch nicht entgehen lassen. Durch Partner sollen die Kosten für den Netzausbau auf andere abgewälzt werden.

United Internet beteiligt sich offiziell an der Versteigerung der 5G-Frequenzen in Deutschland und plant, ein eigenes Mobilfunknetz aufzubauen. Das habe die zuständige Tochtergesellschaft 1&1 Drillisch AG nach intensiver Prüfung beschlossen, teilte das Unternehmen mit. Aus der Überlegung sich zu beteiligen, hatte United-Internet-Gründer Ralph Dommermuth zuvor keinen Hehl gemacht.

Am heutigen Freitag läuft die Antragsfrist für die Versteigerung ab. Die Bundesnetzagentur will die eigentliche Versteigerung dann im Frühjahr beginnen. Dommermuth forderte ursprünglich eine Verpflichtung zum nationalen Roaming der Netzbetreiber. Damit könnte ein Fremdnetz in Bereichen genutzt werden, in denen das eigene Netz Lücken aufweist. Die Bundesnetzagentur will den Betreibern dieses aber nicht aufzwingen. Offensichtlich hat United Internet die vorherigen Bedenken über Bord geworden. Medienberichten zufolge stellen Banken dem Unternehmen 2,8 Milliarden Euro zur Verfügung.

Bisher nutzt United Internet kein eigenes Mobilfunknetz, sondern mietet fremde Netze. Die daraus resultierenden Kosten könnten sich durch den Aufbau eines eigenen Netzes künftig reduzieren lassen, heißt es von dem Unternehmen. Dadurch ergäben sich weitreichende Spielräume für künftige Investitionen.

Zusammenarbeit mit ZTE?

Der Aufbau eines solchen gilt als langwierig und kostenintensiv. Angeblich soll United Internet daher mit ZTE zusammenarbeiten. Das chinesische Unternehem würde dabei den Netzausbau übernehmen und damit auch einen Großteil der Risiken tragen. United Internet würde das Netz anschließend mieten. Zuletzt hieß es, das Unternehmen habe mehrere Vorverträge geschlossen – einer der Partner käme aus China.

Das sehr viel höhere Datenraten und kürzere Latenzzeiten bietende 5G wird in den kommenden Jahren LTE (4G) zur Seite gestellt. Der britische Netzbetreiber EE will 2019 in 16 Städten erste 5G-Netze starten. In Deutschland werden wohl erst ab 2020 Telekom, Vodafone und O2 5G-Netze betreiben – und unter Umständen auch United Internet.

Wir hoffen, der Artikel hat euch gefallen!

Falls ihr Fragen oder Anregungen habt, dann meldet euch doch einfach ….

Dein Team von PASTE-IT

        📞: 030 2579 7545

✉: info@paste-it.de

🌍: www.paste-it

Insta: pasteitltd

                Facebook : paste-it ,der freundliche

      IT- Dienstleister

Newsarchiv

Alle News anzeigen

DatenschutzImpressum