Die kreuzberger Kiezrösterei befindet sich auf einem Hof in der Adalbertstraße unweit der beliebten Oranienstraße. Trotz der belebten Gegend, ist es auf dem Hinterhof ruhig, sodass man von der Hektik auf der Straße entspannen kann. Vor dem Café gibt es einige Tische und eine helle Holztreppe zum Sitzen. Drinnen ist das Café geräumig, hell und freundlich eingerichtet.

Neben der vielen verschiedenen Heiß-& Kaltgetränken, werden kleine Snacks wie Brioche, Lemon-Carrot-Cake, Sandwiches & Avocado-Cheeseburger- angeboten. Weiße Metalltische und helles, modernes Interieur lassen den Raum erstrahlen und größer wirken. Die Kaffeebohnen, die für die hauseigene Röstung des „The Visit“ Kaffees verwendet werden, stammen aus El Salvador, Honduras, Kenia oder Brasilien und werden auch zum probieren für zu Hause angeboten.

Kostenloses Wifi und Free Workstations laden nicht nur Cafebesucher sondern auch die umliegenden Freelancer zum Co-Working ein.

 

The Visit Coffee Roastery

Adelbertstraße 9

10999 Berlin

 

https://visit-coffee.com

 

image1

Wer die spanische Küche liebt sollte unbedingt dem Tauro – Gusto y pasión einen Besuch abstatten.

Seit vielen Jahren bietet das TAURO eine Genusswelt über drei Ebenen mit zwei Restaurants. Steakrestaurant und Tapas Bar mit Feinkost. Das Tauro Iberico bietet in der Ebene zur Schönhauser Allee authentische leckere Tapas, Seafood und verschiedene spanische Spezialitäten wie beispielsweise „Paella“.

In der zweiten Ebene stehen im Tauro Angus verschiedene Steak- & Fleischspezialitäten, Salate und frische Pasta auf der Speisekarte.
Die spanische Weinauswahl ist groß und für jeden Geschmack und Geldbeutel etwas zu finden.

Und ein Tip für die Weihnachtsfeiertage:
Das Tauro bietet einen leckeren und umfangreichen Sonn- & Feiertagsbrunch. Eine Reservierung wird deshalb schon einmal vorab empfohlen.

TAURO – Gusto y pasíon
Schönhauser Allee 176
10119 Berlin
Tel. 030 400 56 048

www.tauro-berlin.de

 

image1

 

Vor kurzem statteten wir dem chinesischen, katonesischen Restaurant „Lucky Star“ in der Friedrichstraße einen Besuch ab. Neben den klassischen Reis- & Nudelgerichten, bietet es auch viele andere verschiedene Leckereien wie „Dim Sum“ und den sogenannten „HotPot“ an, eine Art „chinesisches Fondue“. Viele verschiedene Grundbrühen stehen zur Auswahl wie beispielsweise „Klassisch“, „Hot Chilli“, „Curry“, „Chinesische Kräuterbrühe“ u.a. werden dann verschiedenste Zutaten wie Fleisch, Fisch, Geflügel, Garnelen, Tofu und Gemüse der Saison, je nach Gusto und Belieben in der heißen Brühe gegart. Dazu werden verschiedenste Saucen serviert. Ein leckerer Spaß für die ganze Familie, der im Winter so richtig zum Verweilen einlädt.

LuckyStar
Friedrichstraße 127
10117 Berlin
Tel. 030/ 567 355 14

www.restaurant-luckystar.de

24067991_1755168444515827_6805568742348406361_n

Im Restaurant Katz Orange, das besonders bei den Medienschaffenden in Mitte beliebt ist, vereinen sich urige Backsteinwände und dunkles Holz in den Räumlichkeiten der ehemaligen Brauerei.

In das Interior mischen sich tupfenartig, einige folkloristische Elemente aus Südamerika. Denn die Geschichte des Katz Orange besagt, dass die Betreiber eine orangefarbene Katze auf einer Lateinamerikareise zu ihrer Lokalität inspiriert hat.
Und das sehr erfolgreich. Denn ganz unspektakulär hat sich der junge Gastronom Ludwig Cramer-Klett, u.a. auch mit dem Restaurant Panama, in der Berliner Restaurantszene einen guten Ruf verschafft.
Verspielte Gourmet Küche mit mediterranem Einschlag.
Die Küche im Katz Orange verarbeitet ausschließlich hochwertige Produkte, gern aus der Region.
Eine Spezialität des Hauses findet sich unter dem Namen „Candy on Bone““ auf der Karte: Das sind langsam und besonders lange geschmorten Fleischgerichte, die auf niedriger Temperatur gegart wurde und im eigenen Schmorfond serviert werden. Wie beispielsweise das Duroc Schwein mit gepickelten Blumenkohl oder das Spreewälder Lamm mit Tomate, Artischocke und Kreuzkümmel.
Wer mag, kann den Abend an der Bar des Katz Orange mit einem Gin Tonic oder einem Degistif ausklingen lassen.

Katz Orange
Bergstraße 22
10115 Berlin
Tel. 030/ 98 32 08 430

www.katzorange.com

 

katz orange berlin

 

Nach vielen positiven Empfehlungen von Freunden und törichter Kiezfaulheit haben wir es letzte Woche endlich, in das schöne Restaurant „Gaststätte am Ufer“ geschafft.

Kreuzberger Kiez trifft auf österreichische Kulinarik.

Was Hans Moser schon zu sagen pflegte: „I trag im Herzen drin, ein schönes Stückerl Wien!“, könnte auch der Leitsatz des Inhabers Thomas Kaan sein, der die Gaststätte im Sommer übernommen hat. Der leidenschaftliche Gastgeber mit etwas Schmäh und österreichischen Wurzeln, steht nicht nur selbst hinter dem Herd, sondern begrüßt seine Gäste noch mit Handschlag in dem charmanten, kleinen Restaurant.

Serviert werden authentische Leckereien der österreichischen Küche. Schmankerl sind die neuen Tapas, in äußerst großzügiger Tapas Portion, wie wir fanden. Vom Spinatknödel mit Trüffelbutter, Salat vom Oktopus mit Granatapfel, Wiener Schnitzel und dem Klassiker Topfenstrudel probierten wir uns durch die Karte und waren durchweg begeistert. Für die kommenden Wintermonate ist das Restaurant vorerst nur abends geöffnet. Doch wir freuen uns jetzt schon ganz besonders, auf das erste Glaserl Gemischter Satz in der Frühlingssonne auf der Terrasse.
Die Gaststätte am Ufer hat von Mo-Sa ab 18.00 Uhr geöffnet, Sonntag Ruhetag.

Gaststätte am Ufer
Paul-Linke-Ufer 23
10999 Berlin
Tel. 030/ 616 25 210

www.gaststaetteamufer.de

Gaststätte am Ufer

In der Bleibtreustraße, unweit des Savignyplatzes, hat seit Anfang letzten Jahres die Kitchen Library ihre Tore geöffnet.

Das Konzept des Kitchen Libary: Zwanglose Causal-Fine-Dining Küche mit kontinentalen Elementen. Von herzhaften deutschen Gerichten, über Burger bis hin zum bodenständigen Fish & Chips, alles fein und neu interpretiert.

Das Kitchen Libary ist ein Plätzchen das zum Essen, Trinken, Verweilen und Schmökern einlädt, denn Hunderte von Kochbüchern finden hier im Restaurant ein zu Hause. Es ist die Kochbuchsammlung von Udo Knörlein der auch Inhaber des Restaurants ist. Er und seine Frau hatten vor einigen Jahren den Traum von einem eigenen Restaurant:

„Wir wollten ein Wohnzimmer schaffen in dem sich jeder Gast wohlfühlen kann. Ein Ort an dem Gemütlichkeit & Zwanglosigkeit mit kreativem Essen verbunden wird.“, so die Inhaber.

Ein unkomplizierter Ort mit genialem Essen, wie wir finden.

Kitchen Libary
Bleibtreustr. 55
10623 Berlin
http://www.kitchen-library.de

 

Zu den Neueröffnungen im Herbst, hat der Prenzlauer Berg ein kleines Schmuckstück dazu gewonnen. Denn Anfang Oktober hat das Restaurant ODERBERGER im gleichnamigen Hotel eröffnet. In den Räumlichkeiten befand sich früher das Heizkraftwerk des kleinen Stadtbades. Einige kleine Details an den Wänden erinnern immer noch daran. Heute wird hier auf verschiedenen Ebenen und modernem Flair, feine deutsche Küche serviert. Gekocht wird saisonal, die Produkte sind regional und kommen überwiegend aus Brandenburg und dem Umland wie beispielsweise das Wild aus der Schorfheide und der Fisch vom Forellenhof Rottstock Auch in Sachen Wein, liegt der Fokus auf ausgewählte deutsche Reben.

Das Restaurant Oderberger empfängt seine Gäste auch schon am frühen Morgen mit einem großen Frühstücksbuffet und an den kommenden Weihnachtsfeiertagen mit einem großen Weihnachtsbrunch, selbstverständlich auch für Gäste von außerhalb.

RESTAURANT & HOTEL ODERBERGER
Oderbergerstr. 57
10435 Berlin
Tel. 030/78 00 89 7

http://restaurant-oderberger.berlin

 

image1

 

 

 

Es ist Herbst geworden im schönen Volkspark Friedrichshain. An der Nordseite des Volksparks gelegen, bestellen junge Familien und Spaziergänger nach ihrer Tour, Kaiserschmarren, Backhendl und Tafelspitz.

Die Speisekarte umfasst die klassische, österreichische Küche mit mediterranem Einschlag. Besonders beliebt ist das Schoenbrunn für das Frühstück mit der ganzen Familie am Wochenende. In den sonnigen Tagen ist der Biergarten und der Kiosk besonders gut frequentiert.

Das Café Schoenbrunn bildet immer wieder den perfekten Ausgangspunkt für einen schönen Spaziergang durch den Volkspark Friedrichshain. Eine entspannte Atmosphäre und ein wunderschöner Blick von der Terrasse auf den Schwanenteich laden zum Verweilen ein.

Café Schoenbrunn
Am Schwanenteich
10249 Berlin
Tel. 030 45 305 65 25

Reservierungen unter:

www.schoenbrunn.net

 

image2image1

 

Wer zum Lunch hungrig in der Stadt herumirrt sollte unbedingt mal in’s Beets & Roots. Von leckeren Wraps über verschiedene Suppen bis hin zu gesunden Salaten und schmackhaften Bowls. Gesundes Fast Food, schnell und frisch zubereitet…

Beets & Roots
Große Hamburger Str 38
10115 Berlin

https://www.beetsandroots.de

Jetzt auch in der Dorotheenstraße 83

22886325_1725032137529458_3583673335916534846_n

Kennengerlernt habe ich diese ungewöhnliche Metzgerei bereits als Aussteller, auf der Berlin Food Week. Erst war ich wirklich skeptisch, konnte mich dann aber von den fleischlosen Wurstspezialitäten überzeugen lassen. Am Wochenende habe ich es dann geschafft, den Konzeptstore im schönen Bergmannkiez zu besuchen. Die Idee: Ein Imbiss mit fleischfreien Gerichten und zusätzlichem Abverkauf.

Der Vegetarische Metzger bietet die Möglichkeit kleinere Gerichte wie Currywurst, Chicken Schawarma oder einen Beef Burrito zu bestellen und direkt vor Ort zu verkosten. Die Kreationen klingen simpel, können aber optisch als auch geschmacklich begeistern. Als Dessert winken leckere vegane Törtchen einer Berliner Partnerkonditorei. Beim Vegetarischen Metzger stehen Nachhaltigkeit, Passion und Leidenschaft für die Produkte stehen an oberster Stelle.
Der Laden ist für Vegetarier und Veganer, für die die es werden wollen oder diejenigen, die einfach weniger Fleisch konsumieren wollen, aber den Geschmack mögen und diesen nicht missen möchten.

Der niederländische Landwirt Jaap Korteweg und sein Team hat zehn Jahre lang an der Entwicklung des optimalen Fleischersatzes gearbeitet und das mit großem Erfolg.
Die fleischfreien Alternativprodukte verzichten dabei aber nicht auf die Textur und den Geschmack von echtem Fleisch und basieren auf Lupine und Soja.
Das Sortiment ist groß und reicht von Hähnchenfilet, Teriyaki-Chicken, Würstchen, Hackfleisch und Thunfisch bis hin zu Gambas, die geschmacklich und im Biss echtem Fleisch in nichts nachstehen.
Für diejenigen, die die Leckereien auch gerne zu Hause nachkochen wollen, verkauft der vegetarische Metzger auch Produkte für die heimische Küche und auch die leckere, vegane Mortadella und anderen Wurstaufschnitt kann man sich, wie bei einem echtem Metzger, an der Theke abwiegen und einpacken lassen. Für Alle die den Weg nicht nach Kreuzberg schaffen, sind die Produkte auch im Online-Shop erhältlich.

Der Vegetarische Metzger
Bergmannstraße 1
10961 Berlin
Tel. 030 224 79 837

image1

DatenschutzImpressum