12. Oktober 2017 - Negroni, Italo Tapas und 60ties Feeling am Fuße des Mauerparks…

Mit Einzug der vielen Restaurants, Shops und Galerien auf der Brunnenstraße, in den letzten Jahren, tut sich nun endlich auch etwas auf der Bernauer Straße.

Schon aus der Ferne leuchtet der geschwungene Leuchtschriftzug „Supersonico“ an der Fassade und die schlichten – in Reih und Glied – sortierten Tisch und Stühle auf der Terrasse verführen die Passanten, einzukehren. Wir treten ein. Große Glasfronten, Terrazzo-Böden, eine offene Küche, davor die Bar, elegante Retro-Design Möbel schmiegen sich regelrecht in den Pavillion.

Serviert werden italienische Tapas – die schon beim Blick in die Karte Spaß machen. Denn hier hat der Gast nicht die Qual der Wahl, sondern kann sich fröhlich durchprobieren. Sei es die gekochten Maronen mit Butter und Salz, dazu Stufato di Manzo, ein italienisches Rotwein-Gulasch und vielleicht noch das Risotto mit dicken Bohnen und Parmesan? Oder lieber die hausgemachten Ravioli und das Kaninchen-Frikassee?

In der Mittagszeit serviert das Supersonico verschiedene Tagesgerichte, selbstverständlich auch vegetarisch.

Wir verweilen noch etwas, mit einem Negroni auf der Terrasse und träumen uns einfach nach Dolce Vita, an diesem milden Abend im Oktober.

Supersonico
Bernauer Straße 71-72
13355 Berlin
Tel. 030 46 79 93 60

www.supersonico.berlin

22365558_1704447139587958_7599398760296024501_n

Newsarchiv

Alle News anzeigen

DatenschutzImpressum